Neufelden ist eine Marktgemeinde im Bezirk Rohrbach (Oberes Mühlviertel) mit 1.276 Einwohnern/EinwohnerInnen (Stand. 1. Jänner 2018). Das Gemeindegebiet umfasst heute die Ortschaften Langhalsen, Neufelden, Plankenberg, Pürnstein, Steinbruch sowie Unternberg.

Die Gemeindefarben sind Blau-Gelb-Rot. Das Wappen der Gemeinde Neufelden wurde durch den Passauer Bischof Urban von Trennbach am 4. Mai 1568 verliehen. Im Jahr 2017 feierte die Gemeinde Neufelden ihr 800-jähriges Bestehen, welches von einer reichen Historie erzählen kann. Diese prägende Geschichte wiederfährt den Besuchern/Besucherinnen noch heute im besonderen Flair der Marktgemeinde sowie in den schönen Barockhäusern.

Neufelden ist auch bekannt für seine reizvolle Hügellandschaft, seine Möglichkeiten für Sportaktivitäten sowie seine traditionsreiche Gastronomie. Als als regionales Schulzentrum – mit Volksschule, Musikmittelschule, Polytechnische Schule, HTBLA für Automatisierungstechnik und Betriebsinformatik, Landesmusikschule – ist Neufelden für die gesamte Region von Bedeutung.

Daneben bietet Neufelden einige besondere Attraktionen: die über 1000 Jahre alte Burg Pürnstein sowie die Burg Blankenberg; das Schloss Velden; die höchste Bogenbrücke Österreichs; und mit dem Speicherkraftwerkt Partenstein das erste Großkraftwerk Österreichs.

Mehr Einblicke in die Geschichte und das Leben der Gemeinde erhalten Sie unter folgenden Seiten: